Dr. Gerhard Huthmann, Vorsitzender des Kuratoriums

Liebe Musikfreundinnen und -freunde,

 

die Saison 2016 war für uns alle etwas Neues. Es war das erste Jahr unter der künstlerischen Leitung von Prof. Peter von Wienhardt. Bereits in meinem Vorwort 2016 hatte ich Ihnen versprochen, dass Prof. von Wienhardt Garant dafür ist, dass die IKM ihr herausragendes künstlerisches Niveau beibehalten werden. Und so ist es auch gewesen. Alle Konzerte hatten wieder das bekannt hohe internationale Niveau.

 

Prof. von Wienhardt ist seine Aufgabe mit großem Elan angegangen und hatte mit international renommierten Künstlern ein sehr facettenreiches Programm zusammengestellt, das sowohl unsere Besucher als auch unsere Sponsoren begeistert hat.

 

Sehr positiv aufgenommen wurden auch seine unterhaltsamen und kurzweiligen Anmoderationen. Wer des Öfteren dabei war, wird dies bestätigen. Durch die eine oder andere Anekdote und durch konzertspezifische Informationen hat man viele Musikstücke ganz anders gehört und vor allen Dingen viel intensiver wahrgenommen. Dafür nochmals meinen herzlichsten Dank an unseren künstlerischen Leiter, Prof. Peter von Wienhardt.

 

In diesem Jahr werden wir wieder 16 Konzerte mit namhaften, international tätigen Künstlern genießen können. Dabei haben wir dem ohnehin facettenreichen Programm zwei weitere Facetten hinzugefügt. So ist z.B. in diesem Jahr erstmals ein Tangoensemble zu Gast, um uns den zum UNESCO Weltkulturerbe gehörenden Tango näher zu bringen. Die Freunde des Gesangs können sich in diesem Jahr über die Sopranistin Marie-Pierre Roy und den Anton-Webern-Chor freuen.

 

Wesentlicher Bestandteil der IKM sind und bleiben die Internationalen Meisterkurse und die sich daran anschließenden Meisterklassenkonzerte. In diesem Jahr werden es zwei Konzerte sein. Einmal das Meisterklassenkonzert nur für die Pianisten im Rittersaal im Schloss Montabaur und ein Konzert für alle anderen Instrumente in der Stadthalle Montabaur.

 

In der Regel finden die Konzerte der IKM in den Räumlichkeiten der Hauptsponsoren statt. Bereits in 2015 und 2016 war die IKM aber auch wieder an geschichtsträchtige Orte mit ihrer besonderen Atmosphäre zurückgekehrt, wie z.B. nach Burg Namedy und in die Alte Kirche Spay. In diesem Jahr kommen drei weitere Spielorte mit ganz besonderem Ambiente hinzu: Die Gießhalle der Sayner Hütte, die Abteikirche Sayn und der Marmorsaal im Kurhaus Bad Ems. Freuen Sie sich auf diese ganz besonderen Spielstätten.

 

Bei der Finanzierung dieser Konzertreihe sind wir weiterhin ausschließlich auf Spenden und Sponsorengelder angewiesen. Die IKM sind daher eine der wenigen Konzertreihen, die ohne direkte öffentliche Finanzmittel auskommen müssen. Dies stellt für die Mitglieder des Kuratoriums eine große Herausforderung dar. Ich möchte mich daher an dieser Stelle bei allen Mitgliedern des Vorstandes und des Kuratoriums ganz herzlich bedanken, die mit dazu beigetragen haben, die Finanzierung dieser Konzertreihe sicherzustellen.

 

Mein größter Dank gilt natürlich allen unseren Sponsoren, ohne deren großartige Unterstützung die IKM gar nicht möglich wären und ohne die diese Erfolgsgeschichte nie geschrieben worden wäre. Besonders danken möchte ich auch Frau Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Herrn Landrat Dr. Alexander Saftig, die auch in diesem Jahr die Schirmherrschaft über diese Konzertreihe übernommen und uns die Ehre eines Grußwortes gegeben haben.

 

Genießen Sie die Konzerte, genießen Sie die Musik und genießen Sie weiterhin die Gewissheit, dass diese traditionsreiche Konzertreihe weitergeführt wird, und vor allen Dingen, - bleiben Sie uns treu.  

 

Dr. Gerhard Huthmann
Vorsitzender des „Kuratoriums Internationale Konzerttage Mittelrhein e.V."