Internationale Konzerttage Mittelrhein

Internationale Meisterkurse 2.04.-7.04.2018

(Anmeldeschluss: 10.03.2018)

in Kooperation mit dem Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz in Montabaur

 

Unser Team

Prof. Michael Keller

Klavier

Prof. Michael Keller, Jahrgang 1955, stammt aus einer süddeutschen Musikerfamilie. Seine pianistische Ausbildung in der Zeit bis zum Abitur prägten Roland Keller und Ludwig Hoffmann. Anschließend studierte er an der Hochschule für Musik Freiburg in der Meisterklasse von Prof. Vitaly Margulis. Nach seiner Konzertreifeprüfung lehrte er an der Hochschule für Musik in Freiburg, bis er 1988 als Professor an die Hochschule für Musik Detmold, Abt. Münster berufen wurde. Seit 2010 leitet er als Dekan die heute eigenständige Musikhochschule Münster.

Prof. Anne-Cathérine Heinzmann

Flöte

Anne-Cathérine Heinzmann zählt zu den renommiertesten deutschen Flötistinnen. Als Solistin, Kammer- und Orchestermusikerin tritt sie in Deutschland und weltweit auf. Sie ist Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe und seit 1999 stellvertretende Soloflötistin am Opern- und Museumsorchester Frankfurt am Main. Seit 2008 leitet sie einen jährlichen Meisterkurs für Flöte in Zusammenarbeit mit der Bundesakademie für Musik auf Schloss Rheinsberg. 2009 ist sie dem Ruf als Professorin für Flöte an die Hochschule für Musik Nürnberg gefolgt.  

Prof. Christoph Schickedanz

Violine

Christoph Schickedanz´ ehemalige Studierende spielen in nahezu sämtlichen deutschen wie internationalen Spitzenorchestern. Seine Unterrichtstätigkeit begann ab 1995 als Associate Instructor in Violin Teaching an der Indiana University Bloomington, dann ab 1997 an der UdK Berlin und als Gastprofessor an der Musikhochschule Mainz; seit 2004 hat er eine Professur an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg inne. Neben herausragenden Leistungen als internationaler Solist hat er Orchestererfahrung bei den Berliner Philharmonikern und in Führungspositionen beim London Philharmonic Orchestra sowie beim Württembergischen Kammerorchester Heilbronn.

Prof. Matias de Oliveira Pinto

Violoncello

Prof. Matias de Oliveira Pinto erhielt schon in früher Kindheit Klavierunterricht, später Cellounterricht und wurde bereits mit 18 Jahren, Schüler von Prof. Zygmunt Kubala in Curitiba (Brasilien). Noch im selben Jahr folgte ein Meisterkurs bei Aldo Parisot und ein erfolgreicher Wettbewerb, der ihm ein Stipendium der Herbert-von-Karajan-Stiftung einbrachte. Studium in Europa bei Prof. Eberhard Finke sowie ein zweijähriges Studium an der Franz-Liszt-Akademie in Budapest bei Prof. Csaba Onczay. Meisterkurse bei Antonio Meneses, Gerhard Mantel, William Pleeth und Paul Tortelier. Matias de Oliveira Pinto konzertiert auf der ganzen Welt als Solist und Kammermusiker.